Istrien - Das Gesamtkunstwerk für Motorradfahrer / Home

Hier finden Sie weitere Motorradinfos über den Rest Kroatiens.

Das Gute liegt so nahe. Zwar kann die gar nicht mal so kleine Halbinsel nicht mit Superlativen protzen, aber schön ist es allemal: Das satte Grün der Vegetation (trotz Jahrhundertsommer) und der rote Lehmboden. Der Norden ist recht rauh, fast hochalpin, zum Süden wird alle mittelmeermäßiger.

Die Bilder stammen vom Herbst 2003, genauer von 3 Motorradtouren von insgesamt ca. 1000km, jeweils ausgehend von Rovinj (sicher einer kleinen Perle an der Ostküste).



Tour 1

Rovinj-Pula



Immer an der Küste entlang - leider mit Unterbrechung durch Nationalpark



Die Attraktion in Pula



Der Krieg ist der Vater der Dinge - ganz am Südzipfel

Tour 2

Rovinj-Ucka-Butoniga jezero



Ja wo eigentlich?



Nicht ganz ohne, der Uckapaß!!



Traumhaft: Butoniga jezero



Auf dem Rückweg: Motovun

Tour 3

Rovinj-Porec-Oprtalj-Butoniga jezero-Cipri-Tal



Limski Kanal



Mirna: Bin ich hier auf 'nem Deich?



Oprtalj - mit genialen Paß



Im Cipri-Tal, nicht ganz einfach zu erreichen



Bei Kanfanar - Burg Divigrad

Was sonst noch so war

Die folgenden Bilder könnten eigentlich überall in Istrien aufgenommen worden sein.





Natürlich gibt es auch unwegsameres Gelände. Generell lohnt sich in Istrien wegen der dichten Vegetation dann solidere Kleidung. Im Herbst war meine Straßenlederkombi optimal.

Auf dem Rückweg bin ich nicht den direkten Weg Rovinj-Koper gefahren, sondern über Motovun-Oprtalj und Zrenj. Der Grenzübergang bei Buzet liegt sehr schön und dürfte auch im Hochsommer weniger frequentiert sein.

Nach oben - Zur Homepage - Zu Privates

Copyright © 2003 Stephan Weber. Alle Rechte vorbehalten.
Stand: Oktober 21, 2003.